Experimente

In einer Reihe von Experimenten in den Labors des Department for Petroleum Engineering der Montanuniversität Leoben und am Labor der Universität für Angewandte Kunst Wien untersuchen Ernst Logar und sein Team die sensorischen Eigenschaften von Rohöl. Durch einfache praktische Abläufe wird der Laborraum in einen Ort kreativer und reflektiver Spekulation verwandelt, um so neue Perspektiven zu entwickeln und eine Zukunft ohne Erdöl anzudenken.

Unser assoziativer und reflektierender Austausch während der Experimente wird aufgezeichnet und bildet die Grundlage für die folgenden Experimente und die Entwicklung des Projekts. Die schriftlichen Reflektionen der Teilnehmenden zu ihren Erfahrungen sind ein zentrales Ergebnis unserer Experimente.


Experiment IV, Leoben, 12.-13. Februar 2020

Unsere zweite Experimentreihe in Leoben wurde von Benoît Bollon gefilmt und Benjamin Steininger und Leonhard Gruber nahmen am zweiten Tag teil. Unser erstes Experiment war die fraktionierte Destillation von Rohöl unter Verwendung von Kumkol. Rohöl besteht aus vielen Verbindungen. Durch Erhöhen der Temperatur kann das Öl in diese kleineren Verbindungen fraktioniert werden. Anschließend haben wir mit dem Kugelfallviskosimeter die Viskosität des Öls gemessen. Am zweiten Tag führten wir ein Mikrofluidik-Experiment durch, um die Mobilität von Öl in Bezug auf andere…

Weiter Experiment IV, Leoben, 12.-13. Februar 2020

Experiment III, Wien, 31. Januar 2020

Wir setzten unsere Experimente mit den gleichen Rohölproben wie zwei Wochen zuvor wieder am Labor der Universität für Angewandte Kunst mit Leonhard Gruber fort. Dieses Mal führten wir eine Reihe von Experimenten zur Emulsionsbildung durch. Dazu tropften wir Öl in einen mit entsalztem Wasser gefüllten Glastank und untersuchten dann die Ergebnisse. Danach experimentierten wir auch mit der Zugabe von Wasch- und Absorptionsmittel. Unsere Ausstattung und Materialien bestanden aus drei Rohölproben (Wiener Becken, Kumkol, Geisum ohne Kondensat), sowie einem mit entsalztem…

Weiter Experiment III, Wien, 31. Januar 2020

Experiment II, Wien, 17. Januar 2020

Die zweite Versuchsreihe unseres Projekts wurde von Ernst Logar und Monika Vykoukal mit Leonhard Gruber vom Institut für Kunst und Technologie im Labor der Universität für Angewandte Kunst durchgeführt. Wir haben drei verschiedene Rohölproben analysiert; aus dem Wiener Becken (Österreich), dickflüssigeres Kumkol (Kasachstan), und nach Schwefel riechendes Geisum (Golf von Suez, Ägypten) ohne Kondensat (d.h. das Wasser wurde daraus abgeschieden). Wir haben alle drei Proben unter dem Mikroskop mit einer Reihe von Vergrößerungslinsen untersucht. Danach haben wir sie dann nach…

Weiter Experiment II, Wien, 17. Januar 2020

Experiment I, Leoben, 28-29 November 2019

Am 28. und 29. November haben wir die ersten Experimente im Labor des Department Petroleum Engineering der Montanuniversität Leoben durchgeführt. Angeleitet von Künstlerin und Chemikerin Denise Schellmann begannen wir mit einfachen, grundsätzlichen Versuchen zur chemischen Analytik von Rohöl. Wir wollten in diesem ersten Versuch nicht nur Rohöl, sondern vor allem das Labor und das Team kennenlernen. Bereits diese Anfänge führten uns zu spannenden Diskussionen über Wissensansätze und Erkenntnis, sowie Analogien der Substanz zu menschlichen Beziehungen. Wir begannen unsere Versuche mit…

Weiter Experiment I, Leoben, 28-29 November 2019

Experiment | Leoben | Rohöl
| Reflektionen